Mutaflor

So wenden Sie Mutaflor® richtig an

Die richtige Dosierung und Anwendung für jedes Mutaflor und jeden Patienten:

Mutaflor®

Empfohlene Dosierung
  • Bei lang andauernder Verstopfung (chronischer Obstipation) oder einer Entzündung des Dickdarms (Colitis ulcerosa) in der schubfreien Zeit (Remissionsphase):
    Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis (Standarddosis) bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren: vom 1.–4. Tag 1 Kapsel Mutaflor pro Tag und danach 2 Kapseln Mutaflor pro Tag
  • Bei hartnäckiger Obstipation kann die Einnahme von bis zu 4 Kapseln Mutaflor täglich sinnvoll sein.
Art der Anwendung

Die Standarddosis soll zu einer Mahlzeit, möglichst zum Frühstück, unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden.
Bei auftretenden Blähungen sowie bei einer Tagesdosis, die die Standarddosis übersteigt, kann die Tagesdosis auch gleichmäßig über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten eingenommen werden.

Dauer der Anwendung
  • Bei Verstopfung (Obstipation) kann Mutaflor bis zu 6 Wochen angewendet werden. Bei einer schon jahrelang bestehenden Verstopfung sollte Mutaflor kurmäßig angewendet und die Therapie in gewissen Zeitabständen wiederholt werden.
  • Bei einer Entzündung des Dickdarms (Colitis ulcerosa) in der schubfreien Zeit (Remissionsphase) sollte Mutaflor dauerhaft und regelmäßig eingenommen werden.

Mutaflor® mite

Empfohlene Dosierung
  • Zur Einleitung der Dauertherapie mit den stärkeren Mutaflor-Kapseln bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren wird folgendes Dosierungsschema angewendet:
    Während der ersten 4 Tage sollte täglich 1 Kapsel Mutaflor mite, an den folgenden 2 Tagen täglich 2 Kapseln und an den folgenden Tagen 3 Kapseln Mutaflor mite verabreicht werden. Sobald drei Kapseln Mutaflor mite gut vertragen werden, sollte die Therapie mit stärkeren Mutaflor-Kapseln fortgesetzt werden

  • Verstopfung bei Kindern: vom 1.–4. Tag 1 Kapsel Mutaflor mite, ab dem 5. Tag 2 Kapseln Mutaflor mite
Art der Anwendung

Die Tagesdosis soll zu einer Mahlzeit, möglichst zum Frühstück, unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden.

Dauer der Anwendung
  • Verstopfung (Obstipation) bei Kindern: Mutaflor mite kann bis zu 6 Wochen angewendet werden.

Mutaflor® Suspension

Empfohlene Dosierung
  • Bei Durchfall: Säuglinge, Kleinkinder und Kinder: 1–3 x 1 ml pro Tag
  • Bei Durchfall unter Sondenernährung: Säuglinge, Kleinkinder und Kinder: 1 x 1–5 ml pro Tag
  • Zur Vorbeugung einer Ansiedlung schädlicher Keime im Darm (Kolonisationsprophylaxe): Früh- und Reifgeborene: 1 x 1 ml pro Tag
  • Zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte: Früh- und Reifgeborene: 1. Lebenswoche 1 x 1 ml pro Tag; 2.–3. Woche jeweils 3 x wöchentlich 1 ml pro Tag

Mutaflor, Mutaflor mite. Wirkstoff: Escherichia coli Stamm Nissle 1917 Anwendungsgebiete: Chronische Obstipation, Colitis ulcerosa in der Remissionsphase. Warnhinweis: Bei 2°C bis 8°C (im Kühlschrank) aufbewahren! Stand: August 2015/März 2014.
Mutaflor Suspension. Wirkstoff: Escherichia coli Stamm Nissle 1917 Anwendungsgebiete: Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern; Diarrhö bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter Sondenernährung; Kolonisationsprophylaxe bei Früh- und Reifgeborenen; Steigerung der postnatalen Immunkompetenz bei Früh- und Reifgeborenen. Warnhinweise: Vor Gebrauch schütteln. Im Kühlschrank (2 °C bis 8 °C) aufbewahren. Verwendbarkeit nach Anbruch einer 5 ml Ampulle: 5 Tage. Stand: Dezember 2014.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.